Essen - Attraktiv für Unternehmen

Arbeiten in Essen

Die Essener Skyline mit den Konzernzentralen großer deutscher Unternehmen macht es deutlich: Essen ist Dienstleistungs- und Verwaltungsmetropole.

Global Player wie E.ON, RWE, thyssenkrupp, ALDI Nord, HOCHTIEF, Schenker oder Evonik Industries, die in Essen ihren Hauptsitz haben, und die rund 12.750 kleinen und mittleren Unternehmen prägen Essens Wirtschaft und machen Essen zu einem der führenden Wirtschaftsstandorte in Deutschland und Europa.

Sie alle wissen um die zahlreichen Standortvorteile, die Essen für Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen so attraktiv machen.

Da ist zum einen die Nähe zu Hochschulen und Forschungseinrichtungen und der damit verbundene problemlose Zugriff auf hochqualifiziertes Personal und aktuelle Forschungsergebnisse. Zum anderen eröffnet sich durch die vielen ortsansässigen Konzerne und mittelständischen Unternehmen ein enormes Auftragsvolumen.

Die am Standort angesiedelten Unternehmen profitieren zudem von der Lage der Großstadt. Essen ist geografisches Zentrum der Metropole Ruhr, einer Region mit rund 5,1 Mio. Einwohnern. In einem Umkreis von 50 km um die Essener Stadtmitte wohnen 8,6 Mio. Menschen — das sind fast 50 % der Bevölkerung NRWs. Von Essen aus erschließt sich so ein riesiges Kunden-, Absatz- und Arbeitskräftepotenzial.

Ob mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug — die ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur macht Essen schnell und einfach erreichbar und sorgt für schnelle Verbindungen aus der Region zu anderen nationalen und internationalen Städten und Ballungsräumen.

Wie sehr sich Essen als attraktives Arbeitsmarktzentrum etabliert hat, zeigen auch die Pendlerzahlen: Rund 149.000 Erwerbstätige kommen täglich zum Arbeiten in die Stadt. Das sind rund 54.000 mehr als auspendeln.

Kurzum: Essen bietet eine Reihe von Standortvorteilen, die die Voraussetzungen für ein erfolgreiches, unternehmerisches Engagement schaffen.

Auswahl nützlicher Links rund um das Arbeiten in Essen